You are currently viewing Was tun mit hart gewordener Vanille?

Was tun mit hart gewordener Vanille?

Vanille, die mit zu viel Sauerstoff in Kontakt kam, in der Sonne lag oder schlichtweg sehr lange gelagert wurde kann oft hart werden. Die Schoten sind dann zwar weiterhin genie├čbar, allerdings sind sie oft so hart, dass sie nicht mehr so gut zu verarbeiten sind. Was also tun mit hart gewordener Vanille?

Um die Vanille trotzdem zu verwenden, kannst Du versuchen, die Vanilleschoten f├╝r ein paar Sekunden (ca. 5-10 sek) in die Mikrowelle zu legen und dann nochmal schauen, ob sie besser verarbeitbar sind – wenn noch Restfeuchtigkeit vorhanden ist, sollte das klappen.

Eine weitere M├Âglichkeit ist, die Vanilleschoten vor dem Verarbeiten ein paar Minuten in Milch zu erhitzen. Dann sollten sie ebenfalls wieder weich werden.

Wenn Sie die trockenen Schoten vermahlen, z.B. in einer Kaffem├╝hle oder im Thermomix, k├Ânnen Sie das so gewonnene Pulver auch in ihrem Rezept nutzen, ein Teel├Âffel entspricht dann etwa einer Schote.

Oder nat├╝rlich direkt selbstgemachten Vanillezucker herstellen, entweder durch Vermahlen oder einfach, indem sie die Schoten in Zucker einlegen und ca. eine Woche ziehen lassen. Au├čerdem kann mit trockenen Schoten toll ein beschwipster Vanille-Extrakt gemacht werden, indem man die Schote einfach ein paar Wochen in hochprozentigen Alkohol (wir nehmen gerne Rum oder Zwetschgenbrand) legen.

Viel Spa├č beim Ausprobieren!

Hast Du weitere, was man mit trockener Vanille anstellen kann? Lass es uns gerne wissen!

Schreibe einen Kommentar