Das sind wir: Andr├ęa aus Antananarivo, Madagaskar,┬á und Stefan aus Endingen am Kaiserstuhl, bei unserer Hochzeit in Antananarivo. Unsere gemeinsame Geschichte beginnt im Jahr 2014 an der Universit├Ąt des Saarlandes, wo wir uns beim Uni-Basketball kennengelernt haben. Da es ziemlich schnell gefunkt hat, wollten wir das mit einem Ring besiegeln. Dazu flogen wir 2016 in Andr├ęa’s Heimat, um das traditionelle madagassische Verlobungsfest Vodyondry zu feiern. F├╝r Stefan war das die erste Reise nach Madagaskar und er war beeindruckt von diesem bunten Land, seiner Kultur und seiner┬á nat├╝rlichen Vielfalt. Au├čerdem lernte er hier zum ersten Mal die Familie Andr├ęa’s kennen, die er bis dahin nur von Skype kannte. Unter den Verwandten waren auch Vanillebauern und -Exporteure, und so wuchs ├╝ber die Jahre allm├Ąhlich die Idee, in Zusammenarbeit mit der Familie Vanille direkt nach Deutschland zu verschiffen, um so teure Zwischenstationen zu ├╝berspringen und trotzdem den Erntehelfern, Produzenten und Kunden faire Preise zu bieten. Also sogen wir wissbegierig alles zum Thema Bourbon-Vanille aus Madagaskar auf, was es zu lernen gab – und entdeckten ein unglaublich interessantes und begeisterndes Gebiet. Unser Feuer f├╝r das Thema war entfacht.

Ende 2018 begannen wir endlich damit, die Idee in Neu-Isenburg bei Frankfurt, wo wir mittlerweile leben, in die Tat umzusetzen, und hier sind wir heute – lavanila.de ist Realit├Ąt geworden. 2019 war ein sehr aufregendes Jahr f├╝r uns, da uns eine ├╝beraus erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne die erste Sammelbestellung Vanilleschoten in Madagaskar sowie den Aufbau unseres eigenen Webshops erm├Âglicht hat.┬á

Kontaktiere uns gerne und erfahre mehr ├╝ber unser kleines, deutsch-madagassisches Familien-Startup!