Vanillezucker

Vanillezucker

Der Vanillezucker ist ein echter Klassiker und aus vielen Rezepten nicht wegzudenken. Vanillezucker lĂ€sst sich mit ausgekratzten Vanilleschoten ganz leicht selbst herstellen – und ermöglicht so eine vollstĂ€ndige, abfallfreie Verwendung der gesamten Vanilleschote. Vanille wird so zum echten „Zero Waste“-Produkt.

Alles, was man hierfĂŒr braucht, sind diese zwei Zutaten:

  • Zucker (wir nutzen dafĂŒr am liebsten Bio-Rohrzucker)
  • Vanilleschote – gerne die ausgekratze Schote ohne Mark

Den Zucker fĂŒllt man in ein Glas (Beispielsweise eins unserer Weck-ZylinderglĂ€ser, die man im Webshop zu den 50 Gramm dazubestellen kann). Grob kann man mit einer Schote pro 100 Gramm rechnen. Die Schoten steckt man dann einfach in den Zucker und lĂ€sst das ganze mindestens zwei Wochen lang durchziehen – je lĂ€nger, desto intensiver der Geschmack.

Idealerweise sollte das Glas von Zeit zu Zeit geschĂŒttelt werden, da der Zucker aufgrund der verbliebenen Feuchtigkeit in der Schote etwas hart werden kann.

Wenn der Zucker dann durch die Verwendung weniger wird, kann der das Glas einfach mit „neuem“ Zucker nachgefĂŒllt werden – die Vanille gibt ĂŒber mehrere Monate ihr Aroma an den Zucker ab.

FĂŒr die Verwendung in Kochrezepten gilt als Faustregel, dass ca. zwei Esslöffel des selbstgemachten Vanillezuckers ein TĂŒtchen des „fertigen“ Vanillezuckers ersetzen.

Schreibe einen Kommentar