Tipp: Vanille-LĂ€uterzucker (Zuckersirup)

Tipp: Vanille-LĂ€uterzucker (Zuckersirup)

Unsere Empfehlung ist, die ausgekratzten Vanilleschoten in Zucker einzulegen, um so die Schoten abfall-frei zu verwenden und einen herrlichen, selbst gemachten Vanillezucker zu bekommen. Unsere Schoten sind groß, aromatisch und ölig – vor allem letzteres kann aber dazu fĂŒhren, dass der Vanillezucker fest und feucht wird, vor allem, wenn die Schoten noch nicht 100%ig getrocknet sind.

Unsere Kundin Gerlinde Haas hat uns einen tollen Tipp zukommen lassen, wie die ausgekratzten Schoten alternativ verwendet werden können. Frau Haas hat uns freundlicherweise erlaubt, den Tipp mit Euch zu teilen – herzlichen Dank Frau Haas!

Die ausgekratzte Schote schneide ich in StĂŒcke und lege sie in ein kleines Marmeladeglas und bedecke sie mit LĂ€uterzucker (selbstgemachten Zuckersirup im VerhĂ€ltnis 2 Teile Wasser: 3 Teile Zucker 1 Minute aufgekocht). Darin löst sich noch Mark von den ausgekratzten Schoten und Geschmack geben sie auch noch an den flĂŒssigen Zucker ab. Der Vorteil: dieser Zuckersirup ist extrem lange haltbar. Den gekochten LĂ€uterzucker fĂŒlle ich in eine Flasche auf Vorrat. Somit steht er mir immer schnell zur VerfĂŒgung.

Zum Backen oder fĂŒr Obstsalat entnehme ich 2-3 Teelöffel dieses aromatisierten FlĂŒssigzuckers.

Im Übrigen verwende ich die eingelegten Schotenteile  in dem ich , wenn ich Grießbrei, Reisbrei oder GlĂŒhwein koche, 2-3 StĂŒckchen mit koche.

Somit finden alle Teile der köstlichen und teuren Vanille eine sorgsame Verwendung.

Gerline Haas, Neustadt an der Weinstraße

Schreibe einen Kommentar