You are currently viewing Rezept: Berliner

Rezept: Berliner

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Bald ist Rosenmontag! Dieses Jahr wird wohl den wenigsten n├Ąrrisch zumute sein. Trotzdem m├Âchten wir gerne ein Rezept mit Euch teilen, damit Ihr Euch in dieser seltsamen Zeit zumindest eine kleine Gaumenfreude machen k├Ânnt. Kaum ein Geb├Ąck hat mehr unterschiedliche Bezeichnungen: im Laufe der Zeit wird das Geb├Ąck je nach Gebiet Kreppel, K├╝chli, Pfannkuchen, Bachenemais, Krapfen oder Berliner genannt. Ganz egal, wie ihr dazu sagt: Mit diesem Rezept k├Ânnen wir unseren kleinen und gro├čen eine leckere Freude machen.

Zutaten:

  • 175 ml Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 420 g Mehl
  • 25 g Vanillezucker
  • Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 45 g weiche Butter
  • Pflanzenfett
  • Puderzucker

F├╝r die F├╝llung: Konfit├╝re oder Vanillecreme oder was immer Euch am besten schmeckt!

Zubereitung: Die Milch in einem Topf lauwarm erw├Ąrmen, die Hefe dazugeben und darin aufl├Âsen. Mehl, Zucker, Salz, Eier, Vanillemark und Butter in einer Sch├╝ssel vermengen. Die Hefemilch untermengen und zu einem Teig verkneten, am besten mit einem R├╝hrger├Ąt. Den Teig zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen und anschlie├čend noch einmal durchkneten, bevor man ihn circa zwei Zentimeter dick ausrollt. Kreise ausstechen und zu Kugeln formen. Danach auf ein Backpapier legen und erneut 20 Minuten gehen lassen.

Das Pflanzenfett in einem Topf auf 180 Grad erhitzen. Die Teigkugeln vorsichtig in das Fett geben. Sieben bis acht Minuten auf beiden Seiten goldbraun backen. Wenn sie fertig sind, auf ein K├╝chenpapier zum Abtropfen legen.

F├╝r Quarkb├Ąllchen, einfach abk├╝hlen lassen und genie├čen. F├╝r Berliner die gew├╝nschte F├╝llung in einen Spritzbeutel geben und seitlich einspitzen.

Anschlie├čend das Geb├Ąck ausk├╝hlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.