Leckere Tee-Rezepte mit Vanille von Vanillekiste.de und Tee von Robert’s Teehaus

Leckere Tee-Rezepte mit Vanille von Vanillekiste.de und Tee von Robert’s Teehaus

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:BLOG / Rezepte

Gastbeitrag von Robert’s Teehaus: https://www.roberts-teehaus.de/


Hallo Ihr Lieben,

wir möchten Euch heute sehr gerne einige wunderbare Rezepte vorstellen, die Euch bei diesem teilweise recht trĂŒben Wetter doch WĂ€rme ins Herz und gute Laune in die Seele zaubern können. 😊

☕ Und zwar mit unserem Tee von Roberts Teehaus in Fusion mit köstlicher Vanille von Vanillekiste.de.

😃👌 Bei Vanillekiste erhaltet Ihr echte Bourbon-Vanille, welche als die beste Vanille weltweit gilt. Auf Madagaskar angebaut, werden die Schoten mit viel Liebe und Sorgfalt von einem erfahrenen Familienunternehmen geerntet und in alle Welt versandt. Diese Vanille hat viele Freunde, die dieses wunderbare Produkt auf vielfĂ€ltigste Weise genießen und ĂŒberaus schĂ€tzen. So auch wir!

Genuss pur!

😊 Bereits der Duft, wenn man die Verpackung öffnet, zaubert ein LĂ€cheln ins Gesicht! Das betörende Aroma hebt schlagartig die Laune und schenkt Vorfreude auf das, was man damit geplant hat. Unser Plan war, heute einmal unseren Tee mit Vanille zu kombinieren und wir möchten Euch diesen Gaumenschmaus in keinem Fall vorenthalten!  ZunĂ€chst ganz einfach und puristisch:

Ceylon Op Dimbula-Vanilletee

FĂŒr eine Kanne Tee braucht Ihr:        

  • 2 – 3 Teelöffel Ceylon Op Dimbula von Roberts Teehaus
  • Das Mark einer halben oder einer ganzen ausgekratzten Vanilleschote von Vanillekiste
  • 1 Liter Wasser

Und so einfach geht es:

Ihr kocht das Wasser auf, gebt den Tee sowie das Vanillemark in die Kanne und ĂŒberbrĂŒht das Ganze mit sprudelnd kochendem Wasser. Der Duft steigt sofort in die Nase und verteilt sich im Raum! Die Mischung ca. 5 Minuten ziehen lassen, anschließend durch ein Sieb gießen und genießen – z. B. mit einem Schuss Milch, Sahne oder etwas veganer Barista.

Ostfriesentee mit Vanille

Ihr braucht:

  • 1 Liter Wasser
  • 2 – 3 Teelöffel Ostfriesentee von Roberts Teehaus
  • Das Mark einer halben oder ganzen Vanilleschote von Vanillekiste – ausgekratzt
  • Schlagsahne ungeschlagen
  • Kluntje-Kandis
  • 1 Teelöffel als Werkzeug

Auch hier kocht Ihr einen Liter Wasser, gebt Ostfriesentee und das Vanillemark in die Teekanne und gießt die Mischung mit der HĂ€lfte des sprudelnd kochenden Wassers auf. FĂŒnf Minuten ziehen lassen, dann den Rest des Wassers hinzugeben. Die Mischung abseihen und sich nun auf das nĂ€chste gemĂŒtliche ViertelstĂŒndchen freuen. 😊

Das Ritual

☕ In jede Tasse kommt ein großes StĂŒck Kandiszucker. Die Tassen nur halbvoll aufgießen und dem leisen Knistern und Knacken des Kluntje-Kandis lauschen! Das Ganze soll so aussehen, als wĂŒrde ein kleiner Fels aus dem Meer herausragen
 Nun lasst Ihr mit einem Löffel die Sahne vorsichtig am Innenrand Eurer Tasse hineinlaufen. Wenn Ihr es mit ausreichend Bedacht macht, so bildet sich um den kleinen  Kandisgipfel herum eine kleine weiße Wolke, die schließlich in dem schwarzen Tee versinkt, um kurz darauf wieder an die OberflĂ€che zu steigen.

đŸ„„ RĂŒhrt nicht um, sondern trinkt Euren Vanille-Ostfriesentee wie ein waschechter SeebĂ€r; den ersten Schluck eher herb, den zweiten sahnig-cremig und den dritten Schluck sahnig-sĂŒĂŸ-vanillig!  Anschließend nachfĂŒllen und auf die gleiche Weise trinken. Wenn Ihr nun genug getrunken habt, dann legt Ihr den Teelöffel (den ihr niemals zum Munde gefĂŒhrt habt!) einfach in die leere Tasse und der Gastgeber weiß, dass Euer Tee-Durst nun gestillt ist. Und das Sinnlichste zum Schluss:

„London Fog“ – Unser Earl Grey als Latte mit Vanille

đŸŒ« Da das Wetter zurzeit wirklich teilweise an Londoner Nebel erinnert – kam uns dieses köstliche TeegetrĂ€nk wie gerufen! Aber auch an kĂŒhleren Sommerabenden schmeckt es wohltuend und macht glĂŒcklich!

Macht es Euch auf dem Sofa in einer kuschligen Decke gemĂŒtlich, legt Euch ein gutes Buch parat und bereitet (vorher) aus folgenden Zutaten zu:

  • 2 – 3 Teelöffel Roberts Teehaus Earl Gray (mit der Note von fruchtiger Bergamotte)
  • Eine halbe bis ganze Vanilleschote von Vanillekiste.de
  • Sahnig geschĂ€umter Milchschaum (klassisch – oder als Barista-Sojadrink)

Den Tee zubereiten wie zuvor – bei 4 GlĂ€sern 1 Liter Wasser kochen und 2 – 3 Teelöffel sowie das ausgekratzte Vanillemark sprudelnd ĂŒberbrĂŒhen. 5 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit den Milchschaum cremig schĂ€umen. Nach Möglichkeit grĂ¶ĂŸere GlĂ€ser verwenden und je zur HĂ€lfte mit Tee und abschließend mit Milchschaum auffĂŒllen. Nun kommt der sinnliche Moment: Der Genuss von einerseits kaltem Milchschaum und andererseits heißem Tee ist nicht nur optisch sehr schön und erinnert an Nebelwetter, sondern auch haptisch himmlisch! Wenn Ihr Euren Tee gerne gesĂŒĂŸt trinkt, könnt Ihr vor dem Zugeben des Milchschaums gerne etwas braunen Zucker im Tee verrĂŒhren.

💚 Roberts Teehaus sagt: Lasst es Euch schmecken – und lasst Euch vom Tee und von der Vanille von vanillekiste.de verzaubern! 😄🙏