Geprüfte Qualität unserer Vanille

Geprüfte Qualität unserer Vanille

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:BLOG
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Analyse unserer Bourbon-Vanille durch das SGS Institut Fresenius

Wir importieren echte Bourbon-Vanille direkt aus den Anbaugebieten in Madagaskar. Selbstverständlich steht dabei für uns eine hohe Güte des Produkts im Mittelpunkt. Deshalb haben wir unsere Vanilleschoten durch das renommierte SGS Institut Fresenius unabhängig testen lassen. Dabei wurden zum einen der Geschmack und Geruch der Schoten einer genauen Überprüfung unterzogen. Zum anderen wurde mittels einer aufwendigen chemischen Analyse die Inhaltsstoffe und eventuelle Rückstände der Charge überprüft.

Geschmack der Vanilleschoten

Das SGS Institut Fresenius attestiert unserer Vanille sehr hohe Qualitätsparameter. Sowohl das Aussehen als auch der Geruch werden dabei als „einwandfrei“ eingestuft. Auch der Geschmack, das vermutlich wichtigste Charakteristikum für den Kunden, wird ebenfalls mit dem Prädikat „einwandfrei“ eingestuft. Für den charakteristischen Geschmack einer Vanilleschote ist insbesondere der Gehalt an Vanillin entscheidend. Im Labor wurde der Vanillin-Gehalt aufwendig mittels einer Liquid-Chromatographie mit angeschlossener Massenspektrometrie analysiert. Mit 19.060 Milligramm Vanillin pro Kilogramm schneiden unsere Vanilleschoten sehr gut ab. Für den vollmundigen Geschmack einer echten Vanilleschote ist allerdings nicht nur der Vanillingehalt, sondern das Zusammenspiel vieler Aromen entscheidend. Aus diesem Grund besitzen Produkte mit synthetischem Vanillin nicht den charakteristischen Geschmack einer echten Vanilleschote. Phenole, Phenolether, Säuren und aliphatische Säuren runden den Geschmack hochwertige Vanille ab. Auch die Gehalte dieser Substanzen sind im Prüfbericht positiv bewertet worden.

Sicherheit und Rückstände

Als Händler hochwertiger Vanilleschoten ist uns die Sicherheit der von uns verkauften Bourbon-Vanille das A und O. Deshalb haben wir unsere Produkte auch auf eventuelle Schadstoffe oder Rückstände überprüfen lassen. Gesundheitsschädliche Stoffe wie Blei, Cadmium oder Quecksilber sind nur in, für Naturprodukte unvermeidlichen, Spuren enthalten. Cadmium und Quecksilber sind dabei in so geringen Mengen enthalten, dass die Gehalte unter beziehungsweise an der Bestimmungsgrenze der ausgefeilten Laboranalytik liegen. Einem unbeschwerten Genuss unserer Vanilleschoten steht damit nichts im Wege. Während die Bestimmung der Schwermetalle Aussagen bezüglich des Anbaugebiets und der Bodenqualität liefert, zeigt die Untersuchung der Charge auf Pilz- oder Bakterienbefall an, ob der Fermentationsprozess der Schoten lückenlos unseren hohen Qualitätsansprüchen genügt. Auch in diesem Bereich schneidet unsere Probe exzellent ab. Salmonellen konnten beispielsweise überhaupt nicht nachgewiesen werden. Auch Hefen, Schimmelpilze oder E. coli-Bakterien konnten mit der verwendeten Nachweismethode nicht ermittelt werden, da die Nachweisgrenze der Laboranalytik nicht erreicht wurde.

Fazit:

Unsere Bourbon-Vanille schneidet geschmacklich durch den hohen Vanillin-Gehalt und dem hohen Gehalt an vielen wertvollen Aromen exzellent ab. Darüber hinaus bestätigt das Laborergebnis auch unseren hohen Anspruch an die Qualität und Unbedenklichkeit unserer Schoten. Weder Schwermetallrückstände noch Verunreinigungen durch Pilze und Bakterien konnten in unseren Vanilleschoten nachgewiesen werden. Als Kunde können Sie deshalb unbeschwert unsere Bourbon-Vanille genießen und sich von ihrem Aroma verwöhnen lassen. Überzeugen Sie sich deshalb am besten selbst von der Qualität unserer echten Bourbon-Vanille und bestellen Sie direkt in unserem Shop unter shop.vanillekiste.de.

Tipp:

Schaben Sie das Mark einer Vanilleschote aus, um Speisen zu verfeinern und geben Sie anschließend die leere Schote in ein Einmachglas mit Zucker. So aromatisieren Sie Ihren eigenen Vanillezucker – ganz ohne Chemie. Greifen Sie hierfür aber immer auf Vanilleschoten mit einwandfreien Qualitätsparametern wie beispielsweise aus unserem Shop zurück, um Ihren Zucker nicht mit Verunreinigungen wie Bakterien und Pilzen zu kontaminieren.

Schreibe einen Kommentar