You are currently viewing „Festlich und Fair“ bei ZDF Plan B mit Mandeln, WalnĂŒssen und unserer Vanille

„Festlich und Fair“ bei ZDF Plan B mit Mandeln, WalnĂŒssen und unserer Vanille

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:BLOG / News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Am 14.12.2019, genau vor einer Woche, wurde im ZDF die Sendung „Plan B“ ausgestrahlt. Thema der Sendung waren typische Weihnachtszutaten, die weit gereist sind und unter oft sozial und ökologisch problematischen Bedingungen reifen. Wer die Sendung noch nicht gesehen hat, kann dies noch in der Mediathek des ZDF nachholen:

https://www.zdf.de/gesellschaft/plan-b/plan-b-festlich-und-fair-100.html

„Stefan Wissert und AndrĂ©a Ralisendra sind ein deutsch-madagassisches Paar. AndrĂ©as Familie in Madagaskar lebt vom Vanilleanbau. Obwohl Vanille das zweitteuerste GewĂŒrz der Welt ist, sind die meisten Vanillebauern bettelarm. Reich werden die vielen ZwischenhĂ€ndler. Deshalb wollen Stefan und AndrĂ©a den Handel selbst in die Hand nehmen. Sie lassen sich direkt aus Madagaskar eine Lieferung schicken, um sie hier per Webshop zu verkaufen. Der Gewinn wird unter allen gleich aufgeteilt – fair trade dank Familiennetzwerk.“

Quelle: https://www.zdf.de/gesellschaft/plan-b/plan-b-festlich-und-fair-100.html

Wie es zu diesem Abenteuer kam

Vor einigen Wochen staunte ich nicht schlecht, als ich auf dem Nachhauseweg nach der Arbeit im Bus saß und einen Anruf der Produktionsfirma B.Vision erhielt, die das Format „Plan B“ fĂŒr das ZDF produziert. Seit unserer Crowdfunding-Kampagne, die schon einige Monate zurĂŒck lag, hatten wir keine Vanille mehr, und generell waren wir im Internet sehr schlecht auffindbar, sodass wir uns sehr freuten, dass sich jemand fĂŒr unser deutsch-madagassisches Familienprojekt interessiert.

ZDF Plan B

Auf der Webseite des ZDF wird die Doku-Reihe „Plan B“ folgendermaßen beschrieben:

„„plan b“ ist die Dokumentationsreihe im ZDF, die Geschichten des Gelingens zeigen will und darĂŒber berichtet, welche möglichen Lösungen oder Alternativen fĂŒr gesellschaftliche Probleme bestehen.

Dabei geht es nicht um „heile Welt“. Es geht darum nachzufragen: Welche Ideen gibt es fĂŒr die Lösung welcher Probleme? Und was sagen Beobachter, Experten und Wissenschaftler zu den Ideen? Wie realistisch sind die Perspektiven?

„plan b“ zeigt Erfahrungen mitten aus dem Leben fĂŒr mögliche neue Wege in unserer Gesellschaft. Die Reihe möchte ĂŒberraschend sein, zum Staunen anregen mit außergewöhnlichen Geschichten und Menschen, und so das „grĂ¶ĂŸere Bild“ liefern.“

Quelle: ZDF

Eine riesige Ehre also, dass wir in dieser Sendung vorkommen sollten! Alle Personen aus dem Team, mit denen wir Kontakt hatten, waren ĂŒberaus freundlich, interessiert, und verstĂ€ndnisvoll, allen voran der Autor des Beitrags, Frank Zintner.

Plan A: Gemeinsamer Dreh in Madagaskar leider nicht möglich

Wir sollten, begleitet von einem Kamerateam, nach Antalaha in Madagaskar zu Georges und Faly reisen und vor Ort prÀsentieren, unter welchen Bedingungen unsere Vanille angebaut und produziert wird und wie die LebensumstÀnde der Menschen vor Ort sind, die von der Vanille leben. Wow!

Allerdings war AndrĂ©a zu diesem Zeitpunkt bereits hochschwanger, sodass sie nicht mit dem Flugzeug verreisen konnte, und ich wollte sie auch unter keinen UmstĂ€nden alleine in Deutschland zurĂŒcklassen. Schweren Herzens schilderten wir dem Produktionsteam die Situation und sagten ab. Wir dachten, das Thema sei damit gestorben.

Plan B: Dreh in Antalaha, dann Dreh in Neu-Isenburg

Umso mehr freuten wir uns, als wir erneut einen Anruf erhielten und uns vorgeschlagen wurde, dass das Kamerateam und Autor Frank dazu bereit sind, auch ohne uns zur Familie in Madagaskar zu reisen und vor Ort zu drehen. Im Anschluss wĂŒrde uns das Team in Neu-Isenburg besuchen kommen. Wir waren also wieder an Bord!

Wir stellten also die Verbindung zwischen unserer Familie vor Ort und Frank her und vereinbarten in ein paar Skype-GesprÀchen den ungefÀhren Ablauf. Schon kurze Zeit spÀter war das Kamerateam vor Ort im Vanille-Betrieb unserer Familie und erhielt Einblicke in die aufwendige Produktion der Vanille.

Wieder zurĂŒck in Deutschland verbrachten wir noch einen Drehtag bei uns in Neu-Isenburg. Das war ein großer Spaß und sehr aufregend fĂŒr uns!

Wie wir die Ausstrahlung erlebten

Da man ja nicht alle Tage im Fernsehen zu sehen ist, fieberte die ganze Familie der Ausstrahlung entgegen. Ein paar Tage zuvor hatten wir endlich die heiß ersehnte Kiste mit den Vanilleschoten bekommen, die auch im Beitrag zusehen ist, daher waren wir auch bereit fĂŒr ein paar Bestellungen, die sich voraussichtlich von Zuschauern ergeben wĂŒrden.

Zeitgleich zur Ausstrahlung fand in Endingen am Kaiserstuhl der Weihnachtsmarkt statt, wo meine Familie mit einem Stand vertreten war. Meine Schwester und meine Mutter hielten am Stand die Stellung und sahen den Beitrag erst spÀter in der Mediathek, mein Vater sah es sich live im Fernsehen an.

Dann war es endlich soweit und es war ein sehr emotionales Erlebnis fĂŒr uns alle! Noch wĂ€hrend des Beitrags war der Webshop ausverkauft und unsere Webseite brach aufgrund des hohen Besucheraufkommens zusammen. Die Grafik mit den Seitenaufrufen spricht BĂ€nde:

Wie es jetzt weitergeht

Ein paar der Vorbestellungen konnten wir noch offline bearbeiten. Ab dem 1. Januar gibt auch online im Webshop wieder Vanille.

Die vergangene Woche haben wir viele wunderbare Emails von Leuten bekommen, die den Beitrag gesehen haben und an unsere Idee glauben. Vielen, vielen Dank an Euch alle!

Wir gönnen uns ein paar Tage Pause fĂŒr Weihnachten im Kreis der Familie. Sogar die Mama von AndrĂ©a ist aus Madagaskar bei uns zu Gast, nachdem wir bei ihrem Visum zunĂ€chst zwei Mal abgeblitzt waren.

Nach Weihnachten werden wir die offenen Vorbestellungen bearbeiten und den Webshop wieder fit machen fĂŒr 2020. FĂŒr das neue Jahr haben wir viele PlĂ€ne: Wir wollen viele BĂ€ume pflanzen und soziales und ökologisches Engagement weiter vorantreiben.

Jetzt erst Mal frohe Weihnachten an Euch alle! Genießt die Zeit im Kreise Eurer Lieben und genießt ein paar leckere Vanillekipferl.

Wir freuen uns ĂŒbrigens sehr ĂŒber Bilder und Rezepte der Leckereien, die ihr aus unserer Vanille kreiert. Schreibt uns also sehr sehr gerne an info@vanillekiste.de!

Schreibe einen Kommentar